030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

Die Kennzahl der Volatilität misst die Schwankungsbreite und damit das Risiko eines Wertpapiers. Weist ein Wertpapier eine Volatilität zwischen 0 und 20 % auf, agieren Sie konservativ. Im Bereich zwischen 20 und 35 % investieren Sie mit einem mittleren und ausgewogenen Risiko. Kursschwankungen treten in dieser Risikoklasse durchaus auf. Allerdings, im Fall eines Fehlgriffs halten sich die Verluste üblicherweise in überschaubaren Grenzen. Liegt die Volatilität bei 35 % oder höher, agieren Sie spekulativ. In dieser Risikoklasse erzielen Sie in der Regel die höchsten Renditen. Dem steht allerdings immer ein erhebliches Verlustrisiko gegenüber.