030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

30. Juli 2020

Apple holt in China mächtig auf – iPhone 12 startet verspätet?

Apple hat in China im vergangenen Quartal 7,4 Millionen Handys und Smartphones an den Mann bzw. die Frau gebracht. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem starken Zuwachs von 32 %. Damit profitierten die Amerikaner umfassend von der Erholung des privaten Konsums im Reich der Mitte. Konkurrent Huawei etwa schaffte in einer Handy-Sparte nur ein Absatzplus in Höhe von 14 %.

Die Investoren sind nun optimistisch, dass Apple im vergangenen Quartal auch weltweit mehr als nur anständig verkauft hat und haben sich nach den starken chinesischen Absatzzahlen nochmals in der Aktie eingedeckt. Am kommenden Montag werde ich Ihnen die Quartalszahlen, die das US-Unternehmen in dieser Woche präsentieren wird, im Detail vorstellen.

Es gibt allerdings auch einen Dämpfer. So hat der Haus- und Hoflieferant der Apple, das Chip-Unternehmen Qualcomm prognostiziert, dass der weltweite Handyabsatz im laufenden Quartal um 15 % zurückgehen wird. Verantwortlich dafür sei die verzögerte Markteinführung eines „Flaggschiff-5G-Telefons“, so ein Qualcomm-Sprecher. Damit sagt man uns durch die Blume, dass die Markteinführung des neuen iPhone 12 sehr wahrscheinlich erst im Oktober statt wie bisher geplant im September stattfinden wird. Damit werden erhebliche Apple-Umsätze vom September in den Oktober bzw. vom dritten in das vierte Quartal verschoben.

Ich rate Ihnen, an der Aktie zunächst festzuhalten. Nach den anstehenden Quartalszahlen habe ich möglicherweise weitere Empfehlungen für Sie.  

Apple-Aktie kurzfristig klar überkauft

Die Aktie hat sich zuletzt von ihrem Aufwärtstrend, den ich hier grün eingezeichnet habe, deutlich nach oben entfernt. Auch fundamental ist die Aktie (2020er KGV von 30,7) derzeit stramm bewertet. Seit 2017 hat sich die Bewertung gemessen am KGV fast verdoppelt.

Empfehlung: halten

Cookie-Einstellungen