030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

14. Mai 2020

Cisco übertrifft Erwartungen – Aktie weiter fest

Der Netzwerkspezialist Cisco Systems erwirtschaftete im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar und damit rund 8 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn sank um 2 % auf. Unter dem Strich schaffte Cisco einen Gewinn je Aktie in Höhe von 0,79 US-Dollar. Die Analysten hatten im Schnitt lediglich einen Gewinn in Höhe von 0,71 US-Dollar erwartet. Der große Lichtblick im Portfolio des US-Unternehmens war dabei die WebEx-Anwendung für Videokonferenzen. Bekanntlich sind solche Lösungen derzeit sehr gefragt.

Ein Hinweis: Das Geschäftsjahr der Cisco ist nicht identisch mit dem Kalenderjahr. Deshalb berichtete das US-Unternehmen aus seinem 3. Quartal, das die Monate Februar bis April umfasst. Damit hat Cisco als erstes US-Unternehmen aus einem Zeitraum (April) berichtet, in dem die Wirtschaft nahezu aller westlichen Volkswirtschaften weitgehend stillstand. In den letzten Quartalszahlen (Januar bis März) der anderen NASDAQ-Unternehmen fehlt hingegen der Corona-Effekt dieses schwierigen Monats. Deshalb wirken die Cisco-Zahlen auf den ersten Blick im Vergleich zu anderen NASADAQ-Unternehmen schwächer, als sie tatsächlich zu lesen sind. Folglich verbesserte sich die Aktie gestern nachbörslich in New York um rund 2 %.

Der Ausblick: Cisco erwartet für das laufende Quartal (bis Juli) einen weiteren Umsatzrückgang von bis zu 11,5 %. Im gegenwärtig schwachen Marktumfeld waren die Investoren mit dieser Ansage ebenfalls recht zufrieden, zumal allgemein bekannt ist, dass das Unternehmen traditionell sehr konservativ prognostiziert. Mit anderen Worten: Es wird am Ende sehr wahrscheinlich besser kommen.

Ich bestätige meine Kaufempfehlung für die Aktie der Cisco Systems.

Empfehlung: kaufen (billigst)

Börsenplatz: Tradegate

Cookie-Einstellungen