030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

28. August 2020

Encavis arbeitet an Kursverdopplung

Die Aktie des Betreibers von Solar- und Windkraftanlagen, Encavis, kam in der vergangenen Woche erneut spürbar voran und verteuerte sich unter dem Schnitt um fast 7 %. Damit peilt Encavis nun im Trenddepot als erste Position die Kursverdopplung an. Derzeit liegt die Encavis-Aktie rund 96 % im Plus. Vergleichen Sie im Folgenden dazu auch den 1-Jahreschart am Rand.

Zuvor hatte das Unternehmen wieder einmal sehr solide Geschäftszahlen gemeldet. So steigerte man den Umsatz im ersten Halbjahr um 8 % auf fast 155 Millionen Euro. Das operative Ergebnis hingegen war leicht rückläufig. Hier wirkten einige Einmaleffekte. Zum ersten hatte Encavis im Vorjahreszeitraum Sondererträge aus dem Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an einem Windkraftpark erzielt. Ferner waren heuer die meteorologischen Bedingungen zwar günstig, allerdings nicht so perfekt wie im Vergleichszeitraum. Rechnet man diese Einmaleffekte heraus, hätte Encavis das operative Ergebnis im Gleichklang mit dem Umsatz um 8 % gesteigert.

Außerdem wichtig: Die beiden spanischen Solarprojekte Talayuela und La Cabrera werden ungeachtet des zwischenzeitlichen Stillstands, der in Spanien zeitweise auch die Baubranche erfasst hatte, fristgerecht fertiggestellt und werden damit wie geplant noch in diesem Jahr ans Netz gehen. Allerdings musste Encavis hier nochmals 500.000 Euro in die Hand nehmen, um den zwischenzeitig eingetretenen Baurückstand wieder aufzuholen.

Besonders Talayuela ist für Encavis von enormer Bedeutung. Die Anlage wird gemessen an ihrer Kapazität mit zu den größten Solaranlagen Europas gehören und Encavis im kommenden Jahr in ganz neue Umsatzdimensionen befördern.

Meine Empfehlung ist klar: Wir bleiben in dieser Kursrakete investiert.

Kurs-Verdoppler innerhalb eines Jahres

Empfehlung: halten

Cookie-Einstellungen