030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

17. April 2020

Aktie hebt ab: Gilead vor Durchbruch im Kampf gegen den Virus?

Gestern wurden brisante Nachrichten aus der Universitätsklinik von Chicago durchgestochen. Danach wurden dort 125 Covid-Patienten mit dem Wirkstoff Remdesevir behandelt. Bereits nach einer Woche konnte die ganz überwiegende Mehrheit der Patienten wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Lediglich zwei Patienten verstarben, so die Quelle aus dem Krankenhaus.

Freilich ersetzen die Ergebnisse von Chicago keine umfassenden klinischen Tests. Hier erwartet der Markt am 27. April Ergebnisse aus einem klinischen Test der abschließenden Stufe (Phase III), der derzeit in China (Wuhan) durchgeführt wird. Unklar ist allerdings, ob diese Studien endgültig belastbare und repräsentative Ergebnisse hervorbringen werden.

Was ist das Problem? Derzeit werden weltweit in rund 100 Studien allerlei Präparate und Wirkstoffkandidaten erprobt. Dabei benötigen die Mediziner für eine wirklich aussagefähige Studie etwa 800 Testpersonen. Davon wird die Hälfte mit dem Wirkstoff selbst behandelt, während die andere Gruppe lediglich ein Placebo erhält (doppelt verblindete Studie).

Tatsächlich ist es in der Praxis gegenwärtig nicht ganz einfach, ausreichend Patienten für diese klinischen Testphasen zu rekrutieren. Die verschiedenen Forscherteams stehen in einem Art Konkurrenzkampf um die Patienten. Hinzukommt, dass sich viele Patienten weigern, an doppelt verblindeten Testreihen teilzunehmen. Schließlich haben diese Menschen ein Risiko von 50 %, dass man ihnen statt des Wirkstoffs nur ein wirkungsfreies Zuckerkügelchen verabreicht wird. Deshalb fehlt derzeit vielen Studien die Placebo-Vergleichsgruppe, sodass die Studien am Ende nicht als Basis für eine Zulassung des Präparates ausreichen.

Kurzum: Die Ergebnisse von Chicago bedeuten noch nicht zwangsläufig den Durchbruch im Kampf gegen den Virus. Aber: Es verdichten sich die Anzeichen, dass Gilead im Wettrennen um den Impfstoff derzeit weit vor der Konkurrenz liegt. Folglich legte die Aktie der Gilead gestern nach Bekanntwerden der Daten aus Chicago zeitweise um fast 17 % zu.

Es bleibt also spannend. Ich empfehle Ihnen, in der Aktie der Gilead investiert zu bleiben. 

Empfehlung: halten

Cookie-Einstellungen