030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

07. November 2019

Quartalszahlen: Münchener Rück übertrifft alle Erwartungen

Der Versicherer Münchener Rück hat im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Gewinnschub geschafft. Unter dem Strich erwirtschafteten die Bayern einen Gewinn in Höhe von 865 Millionen Euro (+79 %). In den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres hat man insgesamt einen Gewinn in Höhe von 2,49 Milliarden Euro erzielt und damit die Ziele für das Gesamtjahr schon jetzt erfüllt.

Was waren die Erfolgsfaktoren? Das Assekuranz-Unternehmen profitiere in besonderem Maße von einer günstigen Entwicklung des US-Rentenmarktes. Nach den Senkungen des US-Leitzinses legten die Anleihen spürbar zu. Daneben legte der Dollar gegen den Euro zu und bescherte dem Unternehmen zusätzliche Währungsgewinne. Zur Information: Versicherer legen ihre Rücklagen bzw. eingesammelten Prämien gerne am US-Rentenmarkt an, weil dort der Zins noch deutlich höher liegt als in der Euro-Zone. Folglich profitieren diese Unternehmen immer dann, wenn der dortige Rentenmarkt anzieht.

Außerdem war die Münchener Rück im Kerngeschäft, also in der Industrie-Rückversicherung, erfolgreich. Hier konnte man den Gewinn mehr als verdoppeln und das erzielte Prämienvolumen um 11,9 % ausweiten. Auch die Sparte Erstversicherung (ERGO) trug zum Gewinn bei. Die Unternehmensführung erwartet, dass die Tochter Ergo im laufenden Jahr rund 400 Millionen Euro zum Jahresgewinn beitragen wird. Ganz offensichtlich ist dem Unternehmen nun auch ein nachhaltiger Turnaround in der Erstversicherung gelungen.

Fazit: Der Versicherer hält Kurs und wird wahrscheinlich die Dividende für das laufende Geschäftsjahr nochmals erhöhen. Gegenwärtig prognostizieren die Analysten eine Dividende pro Aktie in Höhe von 9,75 nach zuvor 9,25 Euro. Damit stiege für uns die Dividendenrendite auf Basis des Einstandskurses von 199,60 Euro von 4,6 auf 4,8 %. Wir halten also an der Aktie weiterhin fest.

Hier steigen die Dividenden immer

Empfehlung: halten

Cookie-Einstellungen