030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

09. Dezember 2020

Münchener Rück präsentiert überzeugenden Mehrjahresausblick

Der bayerische Rückversicherer hat in dieser Woche seine Mehrjahresprognose 2025 präsentiert. Danach erwartet die Unternehmensführung der Münchener Rück mindestens eine jährliche Steigerung des Gewinns pro Aktie sowie der Dividende in Höhe von 5 %. Sollten die Bayern Wort halten, stiege die Dividendenrendite von derzeit 4,9 auf 6,3 % für das Geschäftsjahr 2025. Die Dividendenrendite habe ich berechnet auf Basis des Einstandskurses des Premium-Dividendendepots (199 Euro). Die Details meiner Rechnung entnehmen Sie bitte dem rechten Rand, sofern Sie die Desktop-Version der Premium-Chancen nutzen. Aus Gründen der Lesbarkeit verzichte ich in der mobilen Version auf die Darstellung des rechten Rands.

Gleichzeitig erklärte der zuständige Vorstand Rückerversicherung, Torsten Jeworrek, dass man künftig keine Großveranstaltungen mehr gegen das Risiko einer Pandemie-bedingten Verschiebung oder Absage versichern. Der Hintergrund: Das Assekuranz-Unternehmen musste erheblich leisten unter anderem aufgrund der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele von Tokio, die nun im kommenden Jahr stattfinden.

Gleichwohl wird das Unternehmen den neuen „Pandemie-Markt“ nicht verlassen. So wird man weiterhin eine Risikoübernahme etwa für den Fall der Betriebsunterbrechung anbieten. Hier zielen die Bayern bevorzugt auf Unternehmen aus dem Gastgewerbe, die in der Vergangenheit in dieser Gefahr unterversichert waren. Hier sieht die Münchener Rück – wohl nicht ganz zu Unrecht – erhebliches Potenzial für Prämiensteigerungen.

Ich plane langfristig mit dieser Substanz- und Dividendenaktie. Sobald ich hier ein Kauffenster sehe, werde ich die Aktie wieder auf Kaufen heraufsetzen.  

Erwartete Dividenden

Empfehlung: halten

Cookie-Einstellungen