030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

Willkommensserie Teil 6

Diese Renditen dürfen Sie von mir erwarten

 

jetzt ma Butter bei die Fische, Herr von Parseval? Welche Renditen dürfen wir von unserem neuen Börsendienst Premium Chancen erwarten?

Nun, Renditeversprechen sind in meiner Branche zu Recht verpönt. Niemand von uns kann die Entwicklung der Aktienmärkte in den kommenden Monaten geschweige denn Jahren verlässlich prognostizieren. Natürlich brauchen wir als Börsianer immer eine Marktmeinung und nehmen unbewusst jeden Tag zahlreiche Prognosen vor. Schon allein, wenn Sie sich entscheiden, eine Aktie nicht zu verkaufen, unterstellen Sie, dass sie und der Markt weiter steigen werden. Freilich lassen sich aus solchen Marktmeinungen oder Prognosen keine Renditen für die Zukunft ableiten.

Blicken wir also einmal in die noch junge Vergangenheit der Premium Chancen. Nach einer Testphase (2019) habe ich meinen Dienst ziemlich pünktlich zum Jahreswechsel online gestellt und gleich die ersten Empfehlungen für meine Leser ausgesprochen. Dabei wurde meine Strategie quasi gleich zum Start einem ganz harten Stresstest unterzogen.

Denn bekanntlich kam im Februar der Virus nach Europa und ruinierte zunächst den Aktienmarkt. So brach etwa der DAX zeitweise binnen weniger Wochen um fast 40 % ein. In diesem Augenblick wissen Sie genau, ob Ihre Depotstrategie funktioniert oder ob Sie nachbessern müssen.

Fast 37 % Gewinn für die Premium-Leser in diesem Jahr

Hier mein verbürgter Arbeitsnachweis für das NextGeneration-Depot: Dieses Teildepot schaffte bislang seit Jahresbeginn eine Performance von 36,6 %. Zum Vergleich: Die Wachstumsaktien des NASDAQ 100 (mein Maßstab) schafften seit Jahresbeginn ein Plus von 28,8 %.

Das 7%-Dividendendepot schaffte in den zurückliegenden knapp 9 Monaten eine Performance von 0,4 %%. Die Benchmark, der DAX liegt immer noch seit Jahresanfang mit knapp 1 % unter Wasser.

Dürfen Sie jetzt davon ausgehen, dass ich alljährlich meine Benchmarks wie DAX und NASDAQ 100 teils prozentual zweistellig schlagen werde? Hier muss ich seriöserweise schon etwas Wasser in den Wein gießen. Wie alle Börsianer habe ich bestimmte Stärken, aber leider auch ein oder zwei Schwächen. So werden Sie regelmäßig mit mir in Wendephasen des Marktes überdurchschnittlich verdienen. Nach nun mehr über 30-jähriger Börsenerfahrung weiß ich, dass ein Crash immer die neue Hausse vorbereitet. Hier gehöre ich regelmäßig zu den Marktteilnehmern, die dann als erste in den ausgebombten Markt zurückkehren.

Zudem bin ich in eher schwachen Marktphasen stark. Hier kann ich Ihnen tatsächlich fast ein Versprechen machen. Wenn der Aktienmarkt einmal massiv absinkt, werden Sie als Premium-Leser spürbar besser abschneiden. Hier gilt: Ich sorge auch für die eher konservativeren Naturen unter Ihnen.

Eine Schwäche: Ich kaufe ungern Aktien, die bereits seit Längerem sehr gut abgeschnitten haben. Zu Deutsch: Prozyklische Käufe etwa bei Tesla oder Amazon würden mich momentan Überwindung kosten. Ich bin mir bewusst, dass diese Zurückhaltung mitunter einige Prozente kosten kann. Trotzdem warte ich in dieser Situation eher einen Rücksetzer ab, bevor ich wieder einsteige.

Zum Abschluss: Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit. In den nächsten Tagen erwartet Sie bereits nach ElringKlinger eine neue Kaufempfehlung sehr wahrscheinlich zum 7%-Dividendendepot. Ab jetzt sind Sie von Anfang an dabei, um maximal zu profitieren. 

Hinweis: Mit dem Teil 7 schließe ich diese kleinen Einführungsserie, die ich eigens für Sie konzipiert habe. Dann ziehen wir ein erstes Fazit. Hierfür brauche ich Ihre Hilfe.